Seite drucken
Dillingen Donau

Auf den Spuren von Sebastian Kneipp

Der zweiteilige und beschilderte Kneipp-Rundweg führt mit neun Infostelen durch die historische Altstadt und den Taxispark sowie mit vier Infostelen durch den Auwald zur Donau.
Besonderer Höhepunkt des Rundwegs ist die Natur-Kneippanlage direkt bei der Donau, die in besonderer Weise an die erste Kneipp-Kur erinnert. Alle Besucher sind herzlich eingeladen, an der Stelle zu kneippen, an der sich Sebastian Kneipp im November 1849 selbst von seiner schweren Krankheit geheilt hat.

Die einzelnen Stationen des Kneipp-Rundwegs sind selbsterklärend und können von Besuchern und Gästen allein durchlaufen werden.
Als Orientierungshilfe stehen zwei Flyer zum Download zur Verfügung.

(Kleiner) Kneipp-Rundweg durch die Altstadt: (PDF-Datei)

  • 9 Stationen
  • Beginn/Ende: Rathaus in der Königstraße
  • Dauer: ca. 30-45 Minuten  

(Großer) Spazierweg in den Donauauen: (PDF-Datei)

  • 4 Stationen
  • Beginn/Ende: Parkplatz am Fischerheim (Georg-Schmid-Ring)
  • Dauer: ca. 1 ½ Stunden

Kneippanlagen

Pfarrer Kneipp wird in Dillingen sehr geschätzt und die Kneippsche Gesundheitslehre gerne angewendet. Gelegenheit dazu gibt es viele:

  • Kneippanlage „Obere Quelle“
  • Natur-Kneippanlage in einem Nebenarm der Donau
  • Kneippanlage und Wasser-Wohlwühlpfad im Taxispark
  • Natur-Kneippanlage „Egau“ in Schretzheim sowie Donualtheim
  • Natur-Kneippanlage "Glött" in Kicklingen und Fristingen
  • Natur-Kneippanlage „An der Hofmühle“ in Steinheim

Geschichte erleben

Von Dillingen aus sind auch Tagestouren zu wichtigen Lebensstationen Sebastian Kneipps möglich. Bad Wörishofen (80 km), München (110 km), Biberbach (25 km), Boos (80 km), und sein Geburtsort Stephansried (100 km) liegen mit dem Auto in erreichbarer Nähe.

Zudem können Sie einen Bericht von der Einweihung des Kneipp-Rundwegs aus dem Jahre 2007, des 80-jährigen Jubiläums des Kneippvereins und den 1. Dillinger Kneipp-Tagen lesen.

Bericht zu den 1. Dillinger Kneipp-Tagen

http://www.dillingen-donau.de//tourismus/sehenswertes/rundgaenge/kneipp-rundwege