Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.

Neuigkeiten

Autor: Kahr
Artikel vom 23.03.2021

Corona-Modell-Kommune

Die Stadt Dillingen bewirbt sich offiziell als bayerische Corona-Modell-Kommune. Der Freistaat Bayern sucht derzeit nach Städten, die nach Ostern einen Innenstadt-Besuch mit "Tagesticket" nach dem "Tübinger-Modell" anbieten. Mit einem aktuellen negativen Schnelltest sollen dann unter anderem auch (Außen-)Gastronomie und Kulturangebote genutzt werden können. Das Bewerbungsschreiben des Oberbürgermeisters Frank Kunz lautet wie folgt und ist auch hier einzusehen:

Sehr geehrte Damen und Herren,


sichere, kreative und flexible Lösungen für die (Außen-)Gastronomie, die örtlichen Kultureinrichtungen und den Einzelhandel – das braucht es nach meiner Überzeugung ganz dringend in den kommenden Wochen und Monaten. Deshalb machen wir uns in Dillingen im Schulterschluss von Wirtschaftsvereinigung und Stadt geschlossen stark für eine weiterhin lebendige und attraktive Innenstadt, auch unter Corona-Bedingungen.
„Tübingen“ zeigt, dass es geht. Auch in Dillingen besteht eine Schnelltest-Infrastruktur, die die Grundlage für Öffnungen und Erleichterungen ist und einen sicheren Stadtbesuch ermöglicht. Deshalb bin ich überzeugt davon, dass wir ein solches Konzept mit „Tagesticket“ auch hier bei uns vor Ort – in der Großen Kreisstadt sowie im gesamten Landkreis – umsetzen können. Da wir als kreisangehörige Stadt jedoch nicht über ein eigenes Gesundheitsamt verfügen, liegt die Entscheidung hierüber nicht bei uns. Deshalb bitte ich Sie im Rahmen Ihrer Zuständigkeiten und Mandate darum, dieses Vorhaben mitzutragen.
Im Online-Teil der Augsburger Allgemeinen Zeitung ist heute (23. März 2021) folgendes zu lesen:
„Ministerpräsident Markus Söder (CSU) will das Tübinger Modell in mehreren ausgewählten Städten in Bayern testen lassen. Der Versuch in den Städten könnte ab 12. April starten und soll dann zunächst 14 Tage dauern, so Söder. Es sollen Städten ausgewählt werden, deren Inzidenz im Bereich um die 100 liege. Es müssten aber kleinere Städte sein.“
Mit Bezug auf dieses Angebot bewirbt sich die Große Kreisstadt Dillingen a.d.Donau hiermit offiziell darum, an diesem bayerischen Modellversuch teilzunehmen.
Dankbar bin ich dafür, dass unser Landrat bereits den Vorschlag der Dillinger Wirtschaftsvereinigung für den Einsatz der luca App aufgegriffen hat. Diese Technik ist neben Schnelltests und Impfungen ein wichtiger Baustein für eine sichere und umsichtige Rückkehr zu einer Normalität unter Corona-Bedingungen.
In der Hoffnung auf Ihr Verständnis und mit Dank für Ihre Unterstützung sende ich Ihnen viele Grüße aus Dillingen und wünsche Ihnen bei der Ausübung und Wahrnehmung Ihrer herausfordernden Tätigkeiten in dieser ernsten und bewegten Zeit weiterhin viel Kraft, Zuversicht und Erfolg.


Mit freundlichen Grüßen

Frank Kunz

Oberbürgermeister

Dieses Schreiben erhalten:
▪ Ministerpräsident Dr. Markus Söder
▪ Staatsminister Klaus Holetschek
▪ Staatsminister Hubert Aiwanger
▪ Landrat Leo Schrell


In Kopie an:
▪ MdL Georg Winter
▪ MdL Johann Häusler
▪ Wirtschafsvereinigung Dillingen
▪ Stadtrat Dillingen
▪ Medien