Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.

Neuigkeiten

Autor: Kahr
Artikel vom 02.12.2020

Adventlicher Lichterzauber in Dillingen

Wie bereits in der Vorwoche werden auch an diesem Freitag sowie an den beiden weiteren Advents-Freitagen wieder eine Reihe von Gebäuden in der Dillinger Innenstadt besonders angestrahlt. Zahlreiche Geschäfte öffnen ihre Türen bis 20 Uhr für die Kunden. Zusätzlich stehen die Holzbuden, die sonst auf dem Christkindlesmarkt zu finden sind, auf dem Platz an der St.-Wolfgangs-Kapelle sowie jetzt auch am Bayerisch-Hof-Platz. Aus diesen Ständen heraus verkaufen Kunsthandwerker ihre Waren – ebenso werden Süßwaren angeboten.

Neben der beliebten Weihnachtsbeleuchtung kommen an diesen Freitagabenden auch zusätzliche Strahler zum Einsatz. Diese hüllen unter anderem das Rathaus und den Mitteltorturm in stimmungsvolles Licht. Hinzu kommen Projektoren, die auch Bewegtbilder zeigen – so wie beispielsweise beim Vermessungsamt in der Königstraße und der Geschäftshaus-Baustelle in der Kapuzinerstraße. Die Beleuchtungsaktion richten die Stadt und der Kulturring im Schulterschluss mit der Dillinger Wirtschaftsvereinigung aus. Unterstützt werden die Lichter-Abende vom Verein Image Plus.

Ziel ist es, eine angenehme Weihnachtsatmosphäre in der Innenstadt zu schaffen, die zum Schlendern und Einkaufen einlädt. Oberbürgermeister Frank Kunz und WV-Vorsitzende Sylvia Stapfer freuen sich, dass in der Dillinger Innenstadt mit dieser Veranstaltung ein weiterer Impuls zu einem Einkauf in den heimischen Geschäften gesetzt werden kann – und das bei Wahrung der Abstände. „Stimmungsvolles Einkaufen bei uns vor Ort – aber sicher“, so könnte man das Leitbild dieses weihnachtlichen Lichterzaubers zusammenfassen, sagt Kunz.