Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.

Neuigkeiten

Autor: Frau Lachenmayr
Artikel vom 25.06.2020

Das gute Miteinander von Schloss und Rathaus bekräftigt

Seit Kurzem leitet Jutta Meitinger das Dillinger Finanzamt. Finanz- und Heimatminister Albert Füracker hatte die 54-jährige Anfang Juni als Nachfolgerin der verstorbenen Cordula Sauer in das Amt bestellt.

Oberbürgermeister Frank Kunz begrüßte die neue „Schlossherrin“ nun im Dillinger Rathaus. Dabei hob er die traditionell ausgezeichnete Zusammenarbeit der benachbarten Behörden hervor und dankte für die unkomplizierte, regelmäßige Bereitstellung von Räumlichkeiten wie dem Festsaal und Außenflächen wie dem Innenhof und dem Schlossgarten. „Unsere vielen schönen städtischen Feste und öffentlichen Veranstaltungen wären ohne diese tollen Örtlichkeiten um ein Vielfaches ärmer“, so das Stadtoberhaupt. In diesem Zusammenhang brachte er auch seine Freude darüber zum Ausdruck, dass Regierungsdirektorin Jutta Meitinger ankündigte, die bewährte Unterstützung „ganz selbstverständlich“ fortführen zu wollen.

2012 wurde die aufwändige Sanierung des Dillinger Schlosses durch den Freistaat Bayern mit Kosten in Höhe von mehr als 25 Millionen Euro abgeschlossen. Jutta Meitinger und Frank Kunz sind überzeugt: „Dieses geschichtsträchtige und wunderschön hergerichtete Gebäude ist nicht nur ein besonderer Arbeitsplatz für die Finanzverwaltung, sondern auch ein echtes Aushängeschild. Deshalb wollen wir gemeinsam erreichen, dass dieser Ort auch weiterhin bei zahlreichen Anlässen für die Bürgerschaft offen steht und erlebbar ist.“