Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.

Neuigkeiten

Autor: Frau Lachenmayr
Artikel vom 19.06.2020

Sommer in Dillingen

„Ein weiteres Plus in Sachen Aufenthaltsqualität“ – dies soll in diesem Sommer neben den bestehenden Angeboten zusätzlich auch mit dem sogenannten „Gastro-Bereich“ in der Dillinger Königstraße und auf dem Bayerisch-Hof-Platz erreicht werden.

Bei einem Ortstermin in der Königstraße stellten in dieser Woche Oberbürgermeister Frank Kunz, die Vorsitzende der Dillinger Wirtschaftsvereinigung (WV), Sylvia Stapfer, sowie der Gastronom Sinan Göcmen vor, was im Bereich vor der Sparkasse ab dem Wochenende geplant ist. Göcmen, der gemeinsam mit seiner Familie auch das „Lucaffe“ betreibt, hatte sich schon lange vor der Covid-19-Pandemie an die Stadt gewandt. Und darum beworben, den Gastronomie-Bereich in der Königstraße während der Sommermonate zu bewirten. Sein Konzept überzeugte: Aus einem auffälligen alten Transporter, einem Citroën Typ H Baujahr 1974, will Göcmen ab diesem Wochenende unter anderem Kaffee, Erfrischungsgetränke mit und ohne Alkohol sowie Cocktails anbieten. Hinzu kommen verschiedene Eis-Sorten und Waffeln.

Für den Gastwirt erfüllt sich mit dem neuen Angebot ein lang gehegter Traum. „Ich betreibe mein Geschäft mit sehr viel Herzblut und Leidenschaft – deshalb war mir für das neue Konzept auch wichtig, dass alles passt und die Gäste sich wohlfühlen“, betont der 42-Jährige.

Mit viel Aufwand hat er daher den Oldtimer umgebaut und ebenso viel Wert auf die Ausstattung und Deko des zukünftigen Gastro-Bereichs gelegt. Oberbürgermeister Kunz sieht diese Belegung positiv: „Für die Bürger und Besucher unserer Stadt ist das ein tolles zusätzliches Angebot“, so das Stadtoberhaupt. Und fügt hinzu: „Für Dillingen bedeutet es zudem einen weiteren Schritt in Richtung Normalität“, nicht nur wegen der Corona-Krise. Denn mit dem Angebot von Sinan Göcmen wird der „Gastro-Bereich“ in der Königstraße erstmals seit dem Rathausbrand wieder bewirtet.

Startschuss ist an diesem Samstag – gleich am Vormittag, wenn auch der Wochenmarkt mit seinem reichhaltigen Angebot die Besucher in die Innenstadt zieht. Sonntags soll die Bewirtung ebenfalls bereits am Vormittag beginnen und rechtzeitig am Abend enden, damit die Straße wieder für den Verkehr freigegeben werden kann. Am Freitagabend wird der Gastronomiebereich um 18 Uhr aufgebaut.

Die Umfahrung des Gastronomie-Bereichs erfolgt von Freitagabend bis Sonntagabend über die Klosterstraße sowie die Lammstraße und ist ausgeschildert.

Der Dillinger Stadtrat hatte vor Jahren beschlossen, dass der Gastronomie-Bereich während der Sommermonate in der Königstraße eingerichtet wird. Diese Bewirtungs-Zone bildet einen Kompromiss aus den Ergebnissen der großangelegten Bürgerumfrage, die an alle Dillinger Haushalte verschickt wurde. Darin wünschte die Mehrheit der Teilnehmer, dass die Innenstadt weiterhin gut erreichbar sein soll – gleichzeitig sprach man sich für eine Stärkung der Aufenthaltsqualität aus.

Und auch auf dem Bayerisch-Hof-Platz wird es in diesem Sommer eine gastronomische Belebung geben: Die Familie Ünsal betreibt hier an den Wochenenden mit ihrem Team eine mobile „Havana-Cocktailbar“. Der Service erfolgt aus einem umgebauten Ausschank-Wagen, der mit einer modernen Ambiente-Beleuchtung bestückt wurde.

Bei gutem Wetter bieten die Betreiber am Freitag und Samstag ab 10 Uhr, am Sonntag ab dem Mittag Kaffee sowie alkoholhaltige und -freie Getränke an. Ebenso stehen zahlreiche Cocktails auf der Karte. Für alle Waren besteht die Möglichkeit, sie mitzunehmen. Trotz des durchwachsenen Wetters verlief das erste Wochenende bereits sehr vielversprechend, berichten die Gastronomen und blicken optimistisch auf die kommenden Sommer-Wochenenden, an denen sie den Bayerisch-Hof-Platz nutzen wollen.

Derzeit laufen weitere Überlegungen, wie auch unter der Woche das gastronomische Angebot in den Dillinger Außenbereichen bereichert werden kann. So ist etwa angedacht, dass der historische Citroën von Sinan Göcmen von Montag bis Donnerstag auf dem Bayerisch-Hof-Platz Station macht.

Oberbürgermeister Kunz: „Wichtig ist, dass Leben in unserer Stadt ist – davon profitieren dann alle: Unsere Bürgerschaft, Gäste und die heimischen Unternehmen.“ WV-Vorsitzende Stapfer stimmt zu: „Das macht Dillingen noch attraktiver – ganz getreu unserem Motto ‚Dillingen zieht an‘“, sind beide überzeugt.

Seit einigen Wochen nutzen Restaurants, Cafés und Bars in Dillingen zusätzliche Außenflächen, die ihnen von der Stadt kurzfristig und unkompliziert zur Verfügung gestellt wurden. Möglich war dies, weil die Vorstandschaft der WV grünes Licht dafür gegeben hatte, einige Parkplätze übergangsweise – nicht dauerhaft – umzunutzen. Stapfer: „In dieser Corona-bedingt schwierigen Zeit hat die Dillinger Wirtschaftsvereinigung das klare Ziel formuliert, dass wir alle zusammenhalten und Solidarität üben, damit unsere Geschäfte ebenso wie die Gastronomie die Krise überstehen können.“