Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.

Neuigkeiten

Autor: Frau Lachenmayr
Artikel vom 16.09.2020

Dillinger Töpfermarkt

Der traditionelle Töpfermarkt im Dillinger Schlossgarten soll auch in diesem Jahr stattfinden – wenn alle zum diesen Zeitpunkt geltenden Hygiene-Bestimmungen eingehalten werden können. Möglich ist dies, weil die Bayerische Staatsregierung für „kleinere traditionelle Kunst-, Handwerker- und Töpfermärkte im Freien“ eine Ausnahmeregelung erlassen hat.

Damit die beliebte Veranstaltung – weithin auch als „Häfelesmarkt“ bekannt – trotz der Corona-Pandemie stattfinden kann, musste ein umfangreiches Konzept erarbeitet werden. Für die Stadt steht dabei die Sicherheit und Gesundheit der Besucher an oberster Stelle. So wird gemäß der jüngsten Vorgabe der Staatsregierung auch bei einer solchen Veranstaltung unter freiem Himmel ausnahmslos Maskenpflicht gelten.

Wie auch in den Vorjahren soll das Angebot der zahlreichen Keramiker aus dem gesamten Bundesgebiet wieder die komplette Bandbreite des alten Handwerkes umfassen – angefangen von Gebrauchskeramik über Dekorationen für Innenräume und Gärten bis hin zu Schmuck und Skulpturen.

Die Vielfalt und die Qualität des Angebotes begeistern das Publikum, das die Mühsal dieses uralten Handwerks zu schätzen weiß. Zunehmend werden sich die Liebhaber von handgemachter Keramik bewusst, mit welchem kreativen Einsatz die vielen verschiedenen Formen und Farben in den Werkstätten der Töpfer entstehen – hier spiegelt sich die Seele des Handwerkers wider. Und wo kann man sich schon so genau über die Entstehungsgeschichte „seines“ erworbenen Gegenstandes informieren, wie auf dem Dillinger Töpfermarkt.

Für das leibliche Wohl sorgen an beiden Tagen die Dillinger Faschingsfreunde mit Getränken, Kaffee und selbstgebackenem Kuchen. Geöffnet ist der Markt jeweils von 10 bis 18 Uhr, der Eintritt ist frei. Weitere Informationen zu den geltenden Hygienemaßnahmen finden Sie hier.

 

 

DATENERFASSUNG

Ihre Persönliche Daten werden am Eingang erfasst. Um Zeit zu sparen, können Sie hier bereits das Formular downloaden und ausgefüllt mitbringen.