Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.

Neuigkeiten

Autor: Kahr
Artikel vom 19.01.2021

Ausgabe von FFP2-Masken in Dillingen

Der Bitte des Landkreises folgend wird die Stadt Dillingen ab Mittwoch, 20. Januar, kostenlose FFP2-Masken an pflegende Angehörige und Bedürftige ausgegeben. Die Stadt setzt dabei eins zu eins die Vorgaben des Staatsministeriums um, die ihr vom Landratsamt übermittelt wurden. Empfangsberechtigt sind nur die Bürgerinnen und Bürger der Stadt und der Stadtteile – Auswärtige erhalten FFP2-Masken in den Städten und Gemeinden, in denen sie gemeldet sind.

Entsprechend der Richtlinien erhält bei pflegenden Angehörigen die Hauptpflegeperson jeweils drei Schutzmasken. Zum Nachweis der Bezugsberechtigung ist das Schreiben der Pflegekasse mit Feststellung des Pflegegrades der bzw. des Pflegebedürftigen vorzulegen.

Laut den Vorgaben der Bayerischen Staatsregierung sind Bedürftige neben den Nutzern der Tafeln auch die Empfänger von Grundsicherungsleistungen. Dazu zählen ausschließlich Grundsicherung für Arbeitssuchende nach dem SGB II, Grundsicherung im Alter und bei Erwerbsminderung nach dem SGB XII sowie Hilfe zum Lebensunterhalt nach dem SGB XII. Jeder Bedürftige über 15 Jahre erhält fünf Schutzmasken. Zum Nachweis der Bezugsberechtigung ist der Bescheid über den Bezug von Leistungen nach dem SGB II oder SGB XII vorzulegen. Die Ausgabe an die Nutzer der Tafeln erfolgt dabei über die Ausgabestellen der Tafeln.

Die Masken werden im Bürgerbüro des Dillinger Rathauses ausgegeben. Während der Öffnungszeiten des Bürgerbüros können hier Anspruchsberechtigte die FFP2-Masken nach Vorlage des Nachweises abholen.