Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.
info

Donaualtheim

Informationen zu Donaualtheim

Donaualtheim liegt auf der Hochterrassenebene beiderseits der Egau nördlich der Kernstadt. Älteste Bodenfunde entstammen der Mittelsteinzeit und Römerzeit. Der Name in älteren Urkunden als "Altheim" auftretend, weist auf eine sehr frühe Besiedlung hin. Der Ort selbst dürfte als alemannische Gründung angesprochen werden. Donaualtheim wird erstmals in der zweiten Hälfte des 8. Jahrhunderts anlässlich einer Güterschenkung an das Kloster Fulda genannt. Im Hochmittelalter war der Besitz stark zersplittert.

Neben Reichsgut, vielleicht ehemals Besitz des Klosters Fulda, besaßen auch das Kloster Ellwangen sowie die Grafen von Dillingen und Oettingen hier Güter. Im Ort selbst saß ein niederes Adelsgeschlecht, das sich nach dem Ort als Herren von Altheim benannte. Das ehemalige Schloss der Herrn von Donaualtheim, die als Grafen von Althann noch heute in Österreich weiterleben, das dann später von den Häl bis 1627 bewohnt wurde, wurde zu Ende des 18. Jahrhunderts abgebrochen. Es stand auf dem heutigen Friedhof, der Kirchturm ist sein letzter Rest.

Die Katholische Kirche, die 1753 ihr jetziges Aussehen durch F.X. Kleinhans erhielt, ist mit ihren schwungvollen Rokokostukkaturen des Pollingers Chr. Grünwald und der Fresken und Bildern Vitus Felix Rigls ein sehenswertes Juwel des Rokoko. Die hohe Obrigkeit erhielt 1783 das Hochstift Augsburg; 1803 kam Donaualtheim mit dem Hochstiftsland an Bayern.

Ortschronik

Geschichtsserver Bayern

Das umfangreiche Informationsangebot verschiedener bayerischer Institutionen zum Thema Geschichte.

Zur Homepage

Haus der Geschichte

Das Haus der Bayerischen Geschichte veranstaltet Tagungen und Kolloquien, meist zu den jeweiligen Ausstellungsthemen, aber auch zu allgemeinen Themen des Ausstellungswesens.

Zur Homepage