Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.

Neuigkeiten

Autor: Frau Lachenmayr
Artikel vom 20.08.2018

Dillingen und die U-Boot-Fahrer

Anlässlich des 20. Jubiläums der Patenschaft mit dem Ausbildungszentrum Uboote (AZU) besuchte Oberbürgermeister Frank Kunz gemeinsam mit Städtepartnerschaftsreferent Josef Eder und Bundeswehr-Referent Thomas Demel Eckernförde. Im Namen der Stadt dankte er stellvertretend für alle Marinesoldaten dem Leiter des AZU, Fregattenkapitän Manfred Grabienski, für die in zwei Jahrzehnten gewachsene, lebendige Freundschaft zwischen Dillingen und den U-Boot-Fahrern.

Seit Beginn der Patenschaft haben sich durch zahlreiche Besuche viele Freundschaften entwickelt. Häufig sieht man seither in Dillingen auch die Marinesoldaten in ihren auffälligen Uniformen – so wie beispielsweise beim Dillinger Christkindlesmarkt. 2017 konnten die „Patenkinder“ vom AZU durch den Ausschank des berühmt-berüchtigten „Küsten-Glühweins“ einen Erlös von 6100 Euro erzielen.

Mit der Summe wurde zum wiederholten Male der Dillinger Kinderschutzbund bedacht, der hiermit auch in diesem Sommer wieder einen Ausflug von Dillinger Kindern an die Ostsee ermöglichte. Oberbürgermeister Kunz und seine Mitreisenden machten sich Anfang August persönlich ein Bild von dem tollen und abwechslungsreichen Programm, das die Marinesoldaten für die Buben und Mädchen sowie ihre Betreuer organisiert haben.

Bei einem gemeinsamen abendlichen Grillen in der Marineküstenstation Marienleuchte auf der Insel Fehmarn berichteten die Kinder von ihren Erlebnissen. Kunz war begeistert: „Es ist einfach toll zu sehen, dass aus der Patenschaft mit dem AZU heraus auch so eine einzigartige Aktion wie diese Ferienreise für Kinder entstanden ist. Das ist nur deswegen möglich, weil sich von Beginn an Menschen mit viel Zeit und Herzblut für diese Freundschaft stark gemacht haben.“

Als Ausdruck des Danks und der Anerkennung wurden im Rahmen der WIR 2018 Fre-gattenkapitän Arndt Henatsch und Oberstabsbootsmann Wolfgang Göritz mit der Ver-dienstplakette für ihren unermüdlichen Einsatz für die Patenschaft geehrt.

( Dillingen, August 2018 )

 

 

Dillingens Verbindung zum AZU geht auf die Geschichte des Unterseeboots zurück: 1822 wurde in Dillingen der Ingenieur Wilhelm Bauer geboren. Der von ihm entworfene und gebaute „Brandtaucher“ wurde 1850 zu Wasser gelassen und gilt als Vorläufer des modernen U-Bootes. Zu Ehren Wilhelm Bauers übernahm die Stadt Dillingen 1998 die Patenschaft für das AZU.

Seit 1988 ist das „Ausbildungszentrum Uboote“ (AZU) in der Eckernförder Bucht nahe Kiel stationiert. Jeder zukünftige U-Bootfahrer der Marine trainiert hier den Umgang mit dem neuen Brennstoffzellen-U-Boot 212a. Neben deutschen Soldaten werden in Eckernförde auch ausländische U-Bootfahrer ausgebildet.