Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.

Neuigkeiten

Autor: Frau Lachenmayr
Artikel vom 05.07.2018

Spatenstich für das Baugebiet in Steinheim

Wer in diesen Tagen im Westen Steinheims auf der alten B16 unterwegs ist, dem fallen die zahlreichen Erdhügel und Baumaschinen auf. Die Erschließungsarbeiten sind hier in vollem Gange.

Vom Fortschritt bei der Schaffung des neuen Baugebiets überzeugte sich kürzlich auch Oberbürgermeister Frank Kunz gemeinsam mit den örtlichen Stadträten Hermann Balletshofer und Franz Graf. Auskunft gaben ihnen Ingenieur Markus Kimmerle vom Büro Dippold und Gerold, Werkleiter Wolfgang Behringer von den Donau-Stadtwerken Dillingen-Lauingen (DSDL), der Leiter des städtischen Tiefbauamts Stefan Geier sowie Mitarbeiter der Baufirma.

Kunz hob dabei hervor, wie wichtig diese stark nachgefragte Schaffung von Bauplätzen ist: „Steinheim hat eine lange und reiche Geschichte. Pfingsten haben wir gemeinsam mit der ganzen Stadtteil-Gemeinschaft das 900. Jubiläum gefeiert. In all diesen Jahrhunderten hat sich Steinheim prächtig entwickelt – mit dem neuen Baugebiet wollen wir nun sicherstellen, dass sich diese gute Entwicklung auch in der Zukunft fortsetzt“, so der Rathaus-Chef.

Schon seit Jahresbeginn waren hier Aktivitäten zu beobachten. In dieser Zeit liefen die gesetzlich vorgeschriebenen archäologischen Untersuchungen durch das Landesamt für Denkmalpflege. Soweit der Stadt bekannt, verliefen diese in den analysierten Bereichen ergebnislos.

Das Steinheimer Baugebiet entsteht in zwei Abschnitten. Während der Bereich südlich der jetzigen Kreisstraße (voraussichtlich über 20 Bauplätze) derzeit erschlossen wird, folgt der Bereich nördlich der Straße (voraussichtlich über 20 weitere Bauplätze) in den kommenden Jahren. Die archäologischen Untersuchungen sollen hier demnächst starten.

Der Verkauf der südlichen Bauplätze soll voraussichtlich in etwa einem Jahr beginnen. Reservierungen sind bis dahin nicht möglich und können nicht angenommen werden. Der Zeitpunkt, ab wann Bewerbungen eingereicht werden können, wird kommendes Jahr rechtzeitig vorab bekanntgegeben. Mit der vom Stadtrat entwickelten Bauplatz-Vergabeordnung soll unter anderem berücksichtigt werden, wenn Mitbürger beispielsweise schon lange in Dillingen leben oder sich ehrenamtlich einbringen.

( Dillingen, Juli 2018 )