Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.
info

Neuigkeiten

Autor: Frau Lachenmayr
Artikel vom 27.04.2018

Neue Ortschronik

Schon zum dritten Mal erscheint in Steinheim eine Aufarbeitung der Ortsgeschichte, nachdem zu der neu aufgelegten bereits zwei Vorgängerchroniken gedruckt worden waren. Pfarrer Georg Rückert war von 1912 - 1920 in Steinheim wie zuvor in Lauingen ein passionierter Historiker, der aus den Archiven nach vielen geschichtlichen Zusammenhängen forschte und damit dem Oberlehrer Ignaz Sandtner (von 1925 - 1940 in Steinheim lebend) reichlich Material lieferte, so dass schon 1933 eine fundierte Ortschronik in Umlauf gebracht werden konnte. In einigen Familien ist dieses Buch immer noch wie ein Schatz aufbewahrt. Ergänzt wurde diese Chronik 1988 in einer zweiten Auflage von Michael Heider und Hermann Biber.

Zur 900 - Jahr - Feier Steinheims wurde nun in der Vorbereitung zu diesen Festtagen vor gut einem Jahr ein Chronikteam zusammengestellt: mit Pfarrer Paul Sinz, Herbert Graf, Georg Rieß, Stefan Mayr und den beiden Stadträten Franz Graf und Hermann Balletshofer. Ergänzt war es mit dem Hobby-Fotografen Georg Neureither, der mit seinen eindrucksvollen Aufnahmen die Festschrift bereichern konnte. 44 Beiträge, schwerpunktmäßig aus den letzten 40 Jahren seit der Eingemeindung nach Dillingen, umfasst die neue Ortschronik. Allein die Funde – die Grabbeigaben aus der Jungstein- und Alemannenzeit, der Knauf eines römischen Messers aus Elfenbein oder 479 gefundene Silbermünzen aus der Zeit von 1500 bis 1523 – sind bedeutende Zeugen der langen Ortsgeschichte. Auch über die aufgepeitschte Stimmung 1975 im Dorf – ob eine Verwaltungsgemeinschaft mit Höchstädt oder eine Eingemeindung nach Dillingen – kann nachgelesen werden – ebenso über die letzte Kirchenrenovierung, den Bau des Pfarrheims, die Schulgeschichte, den Bau des Kindergartens und die Verwirklichung einer Halle im alten Zehentstadel. Fünf Gasthäuser – immer gut besucht – sind heute geschlossen; sie hatten eine lange Tradition. 12 Vereine prägten Steinheim bis heute, ebenso über zwanzig Firmen.

Auf einer beigefügten CD (100 historische und 100 aktuelle Aufnahmen) ist Steinheim zusätzlich nochmals eindrucksvoll dargestellt. Viele Postkarten, die älteste aus dem Jahre 1899, zeigen uns heute, wie es früher im Dorf war. Auch mit den aktuellen Fotos ist es Georg Neureither meisterhaft gelungen, die Schönheit Steinheims im Ort und in der Flur zu zeigen. So konnte Oberbürgermeister Frank Kunz bei der Übergabe des ersten Exemplars die inhaltlich überzeugende und reichlich bebilderte Steinheimer Ortschronik auch als interessante, neuere Dillinger Stadtgeschichte würdigen und sprach dem gesamten Team seinen Dank aus.

( Dillingen, April 2018 )

Wenn Sie die neue "Steinheimer Chronik" erwerben wollen, wenden Sie sich bitte an das Pfarrbüro "Mariä Reinigung" in Steinheim:

09074 4936

Zudem gibt es einige Verkaufstage im Steinheimer Pfarrheim:

Dienstag, 8. Mai, 17.00-19.00 Uhr
Mittwoch, 9. Mai, 17.00-19.00 Uhr
Donnerstag, 10. Mai, 10.00-12.00 Uhr
Freitag, 11. Mai, 17.00-19.00 Uhr
Dienstag, 15. Mai, 17.00-19.00 Uhr
Mittwoch, 16. Mai, 17.00-19.00 Uhr

Kontakt

Stadtverwaltung Dillingen
OB-Büro

Herr
Jan Koenen
Königstraße 37/38
89407 Dillingen
09071 54-113
09071 54-200
E-Mail schreiben