Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.

Neuigkeiten

Autor: Frau Lachenmayr
Artikel vom 28.03.2018

Aktueller Stand: Rathaus Dillingen

Seit dem Dillinger Rathausbrand am 26. Juli 2017 ist kein Werktag vergangen, an dem auf der Rathaus-Baustelle nicht gearbeitet wurde.

In den ersten Wochen nach dem Brand wurde unverzüglich der verkohlte Dachstuhl rückgebaut. Ebenso wurden die beschädigten Zwischendecken entfernt. Die verbliebenen Außenwände halten seitdem Stützgerüste, auf welche das öffenbare Notdach installiert wurde. Hierdurch wurde das Gebäude zwar vorläufig gesichert und gegen eindringende Feuchtigkeit geschützt. Durch die entfernten Decken und den nicht vorhandenen Dachstuhl fehlten jedoch wichtige statische Elemente.

Um weitere Schäden wie etwa Risse an der historischen Gebäudesubstanz zu verhindern, hatte die möglichst schnelle Wiedererrichtung des Dachstuhls und der Zwischendecken zur statischen Sicherung höchste Priorität und wurde als Notsicherungsmaßnahme vorgezogen. Dieses Vorgehen wurde von der Verwaltung rechtlich geprüft und mit der Versicherung abgestimmt. Zu Jahresanfang begannen die Arbeiter im Rahmen dieser Vorabmaßnahme die Arbeiten für den Einbau der Zwischendecken. Anfang April soll nun die erste Zwischendecke – über dem Café Segafredo – wieder vollständig sein. In den kommenden Wochen sollen zudem die Dachstuhl-Arbeiten starten und voraussichtlich in der Jahresmitte abgeschlossen sein.

Oberbürgermeister Frank Kunz: „Für uns ist es das Wichtigste, dass beim zügigen Wiederaufbau unseres Rathauses weiterhin keine Pause eintritt. Im Schulterschluss mit unseren heimischen Unternehmen wollen wir unser Rathaus schnellstmöglich wieder in altem Glanz erstrahlen lassen.“

( Dillingen, März 2018 )