Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.
info

Veranstaltungskalender

Die Armen trifft es zuerst. Mit der Umwelt- und Sozialenzyklika Papst Franziskus zur Amazonassynode

Die Armen trifft es zuerst. Mit der Umwelt- und Sozialenzyklika Papst Franziskus zur Amazonassynode
24.09.2018
19:30 Uhr bis 20:30 Uhr
Kath. Akademikerkreis Dillingen
Adresse der Veranstaltung:
Stadtgalerie in der Ludwigskaserne, Schützenstr. 1 E
Beschreibung der Veranstaltung:

Seit der Südamerikaner Franziskus Papst ist, hat sich vieles verändert, z. B. die Wahrnehmung der Ortskirchen in aller Welt. Franziskus‘ Umwelt- und Sozialenzyklika Laudato si ist Ausdruck der Hoffnung und Sorge für das gemeinsame Haus unserer Erde, welches nicht nur leichte „Dachschäden“ hat, sondern in seinen Grundmauern „stark beschädigt“ (LS 61) ist. Seine soziale Aufmerksamkeit und Geistesgegenwart haben dem Pontifex viele Freunde gerade unter einfachen Menschen eingebracht. Er spricht mit bescheidener Entschlossenheit von nötigen Veränderungen in der Kirche, vom fundamentalen Recht, Zugang zu einem Dach, zu Arbeit und zu einem Flecken Land zu haben. Franziskus versucht mit Laudato si die Kirche in Aufbruchsstimmung zu versetzen, drängt sie hinaus an die Peripherie, von der er kommt. Er spricht die drei großen Probleme der Weltgesellschaft an: Anerkennung der Anderen, Umverteilung der Güter und die Entschleunigung. Weil die weltweite ökosoziale Krise die Ärmsten zuerst trifft, darum trifft auch Franziskus sich mit den Armen, den Zurückgelassenen immer zuerst. Ein ganz konkreter Ort, an dem es darum geht, der Zerstörung der Natur Einhalt zu gebieten und seiner Bevölkerung eine Stimme zu geben, die über die ökonom. Interessen des Kapitals hinausgeht, ist Amazonien. Im Herbst 2019 widmet sich eine Synode der Weltkirche dieser Region und der Menschen, die dort leben, um sie aus ihrer pastoralen und sozialen Vereinsamung herauszuholen.

Referent: Prof. Dr. Dr. mult. Paulo Suess, Befreiungstheologe, São Paulo (Brasilien)

Eintritt: 4,00 Euro bzw. Jahreskarte; Schüler/Stud. frei

Dieser Vortrag findet im Rahmen des Themenmonats "Südamerika" thematisch passend zur Kunstausstellung „Vida y sueñios en los Andes - Malerei und Graphik aus Lateinamerika: Ecuador, Perú, Bolivien und Chile“ von Manfred J. Nittbaur, akad. Maler und Bildhauer, Wertingen (16.09.-24.10.18, Stadtgalerie in der Ludwigskaserne), statt.

Kontakt

Stadtverwaltung Dillingen
Bürgerbüro

Königstraße 37/38
89407 Dillingen
09071 54-208
09071 54-209
09071 54-199
E-Mail schreiben

Wochenmarkt

Wann
Dienstag, Donnerstag und Samstag
von 07:00 Uhr - 13:00 Uhr
(wird an Feiertagen verlegt)
Wo
Königstraße, Dillingen 

Ticketshop

Sie möchten online Tickets für eine Veranstaltung in Dillingen kaufen?

Über folgenden Link kommen Sie direkt auf unser Ticketportal. Hier können Sie die Tickets für unsere Veranstaltungen direkt online kaufen.

Zum Ticketportal

Veranstaltung eintragen

Hier finden Sie die Möglichkeit, Ihre Veranstaltung online einzutragen.

Veranstaltung eintragen